Venostasin Creme und Aescin Gel

Abkühlung und Linderung bei müden, schweren Beinen

Ob nach langem Sitzen, im Sommer oder auf Reisen: bei akuten Schmerzen in den Beinen oder gar Wassereinlagerungen brauchen die Betroffenen eine schnelle Erleichterung, die man sehr gut mit Arzneimitteln zum Einreiben erzielen kann. Das gilt besonders dann, wenn bereits ein Venenleiden besteht, bzw. diagnostiziert worden ist.

Ursache und Diagnose eines Venenleidens

Sowohl eine genetische Vorbelastung als auch ein (venen-) ungesunder Lebenswandel können die Entstehung von krankhaften Veränderungen des Bindegewebes, der darunterliegenden Muskulatur und des Venensystems begünstigen. Erste Anzeichen und Stadien für eine Venenschwäche, wie schwere und müde Beine, sollten immer ernst genommen werden. Dennoch sollte zur Abklärung der Symptome immer ein Facharzt (Phlebologe) hinzugezogen werden, um eine fundierte Diagnose zu erstellen und weitere Therapiemaßnahmen abzustimmen.

Für eine erste Erleichterung der Beschwerden können Betroffene aber schon selbst sorgen, besonders dann, wenn sich Venenprobleme akut bemerkbar machen. Hier sorgen sowohl das kühlende Venostasin Aescin Gel oder die pflegende Venostasin Creme für Wohlbefinden – und das bereits beim Auftragen.

Venencreme oder Venengel: was wirkt wie?

Mit dem Wirkstoff aus Rosskastaniensamen-Trockenextrakt wirken Venostasin Gel Aescin und Venostasin Creme unterstützend bei der Linderung von akuten Venenbeschwerden wie Stauungen und Schmerzen Der leichte Massage-Effekt beim Auftragen verschafft eine zusätzliche Erleichterung.

Venostasin Gel Aescin kühlt, zieht schnell in die Haut ein und fettet nicht. Der kühlende Effekt ist insbesondere an heißen Sommertagen sehr angenehm.

Für Patienten mit empfindlicher und rissiger Haut ist Venostasin Creme die richtige Empfehlung, sie bietet zusätzliche Pflege und hält die Haut elastisch und geschmeidig.

Weiterführende, medikamentöse Therapien bei Venenleiden

Eine umfassende Diagnose vorausgesetzt, entscheidet der Facharzt über weiterführende Maßnahmen zur Behandlung von Besenreisern, Krampfadern und Co. Vorallem kombinierte Behandlungsmethoden, wie z. B. das Tragen von Kompressionsstrümpfen in Verbindung mit Venostasin Creme, einer ergänzenden manuellen Therapie bis hin zu operativen Eingriffen und deren sorgfältiger Nachsorge, sind hierbei oft gewählte Vorgehensweisen.

Pflichttexte

Venostasin retard
Wirkstoff: Rosskastaniensamen-Trockenextrakt
Anwendungsgebiete: Pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung von Beschwerden bei Erkrankungen der Beinvenen (chronische Veneninsuffizienz) bei Erwachsenen, z. B. Schmerzen und Schweregefühl in den Beinen, nächtliche Wadenkrämpfe, Juckreiz und Ödeme.

Venostasin-Creme
Wirkstoff: Rosskastaniensamen-Trockenextrakt
Anwendungsgebiete: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Besserung des Befindens bei müden Beinen ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung.

Venostasin-Gel Aescin
Wirkstoff: Aescin
Anwendungsgebiete: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Besserung des Befindens bei müden Beinen ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Klinge Pharma GmbH, Bergfeldstraße 9, 83607 Holzkirchen